Grossdemo in Bern

16. Juni 2007

«wir sind die schweiz. schluss mit fremdenfeindlichkeit. 2 x nein zu asyl- und ausländergesetz.»

Mehr als 11'000 MigrantInnen, Sans-Papiers, Flüchtlinge und BesitzerInnen eines Schweizer Passes haben am 16. Juni an einer kraftvollen und lauten Demonstration in der Berner Innenstadt teilgenommen. Die Demonstration stand unter dem Motto «wir sind die schweiz. schluss mit fremdenfeindlichkeit. 2 x nein zu asyl- und ausländergesetz.».

«Wenn die Betroffenen, MigrantInnen, Flüchtlinge und Sans-Papiers, abstimmen könnten, würden sie am 24. September klar 2 x NEIN sagen zu den diskriminierenden und unmenschlichen Gesetzen» erklärte Ruth Dreifuss an der Kundgebung.

Im von dutzenden Organisationen unterzeichneten Demoaufruf wird hervorgehoben, dass der Kampf für Grundrechte und Menschenwürde und gegen den rücksichtslosen Neoliberalismus weit über den Bereich der Migrationspolitik hinaus wichtig ist:

«Sozialer Abbau und neoliberaler Umbau werden nur umsetzbar, wenn wir uns gegeneinander aufhetzen lassen: SchweizerInnen gegen AusländerInnen, Männer gegen Frauen, Niedergelassene gegen Sans-papiers, Junge gegen Alte, ArbeiterInnen gegen Arbeitslose, Gesunde gegen Invalide… »

Webauftritt gestaltet mit YAML (CSS Framework), Contao 3.5.27 (Content Management System) und PHPList (Newsletter Engine)

Copyright © 2006-2018 by grundrechte.ch